Botschaft als pdf

 

11. März 2018, vierter Fastensonntag und Laetare-Sonntag. Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V. durch Sein williges gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

 

Im Namen des Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. 

Ich, der Himmlische Vater, spreche heute am vierten Fastensonntag dem Sonntag der Freude zu euch Meine geliebten Kinder 

Der Opfer- und auch der Marienaltar waren heute festlich geschmückt. Heute ist der Freudensonntag, an dem ihr Kraft für die kommende Zeit sammeln sollt, für die letzten Tage der Fastenzeit. Ich sage euch: „Freuet euch, freuet euch, denn der Herr ist nahe.“ Deshalb trugen die Engel festliche Gewänder. Diese weißen Kleider waren mit goldenen Borten am Saum und am Hals besetzt und sie waren zusätzlich mit  kleinen goldenen Sternchen geschmückt. Die Engel trugen auch goldene Kränzchen. Sie zogen während der Heiligen Opfermesse ein und aus. 

Der Himmlische Vater wird heute am Freudensonntag zu uns sprechen: 

Ich, der Himmlische Vater, spreche heute am Freudensonntag durch Mein williges gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne die ganz in Meinem Willen liegt und nur die Worte wiederholt, die aus Mir kommen. 

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich, der Himmlische Vater, spreche heute an diesem Freudensonntag zu euch, weil Ich diese Freuden tief in eure Herzen hineinversenken möchte.  Ihr sollt an diesem Tag erneut Kraft sammeln, Kraft für die nächste und letzte Zeit, denn ihr befindet euch in der Endzeit. 

Was bedeutet für euch diese kommende Zeit? Ihr werdet den letzten und bedeutenden Kampf kämpfen. Werdet nicht müde, eure letzte menschliche Kraft einzusetzen, denn Ich bin bei euch alle Tage. Ihr seid nicht allein. Dieser Kampf bedeutet auch gleichzeitig  Sieg. 

Du, Meine geliebte Kleine wirst besondere Göttliche Kräfte bekommen und ihr Meine geliebte übrige kleine Schar werdet sie unterstützen.  Es wird alles nach Meinem Wunsch und Willen ablaufen. Ihr benötigt nun Zeit und Geduld. Gerichtliche Angelegenheiten brauchen lange Wartezeiten. Auch wenn ihr am Ende eurer menschlichen Kraft seid und vieles nicht versteht, weil es in Meiner weisen Voraussicht liegt und lag. Es wird sich anders ereignen als ihr es euch vorstellt. 

Hast du, Meine Kleine mitgewirkt, dass du nun die Haushälterin Meines geliebten Priestersohnes in Göttingen bist? Hast du daran mitwirken können oder war es Meine weise Voraussicht? Du kannst es dir selbst beantworten. 

Alles ordne Ich, der Himmlische Vater, weil Du Meine Kleine, Mir, dem Himmlischen Vater deinen Willen übergeben hast. Darum gebrauche Ich dich als Meinen Spielball. Du wirst hier und dorthin geworfen und du wirst es nicht verstehen. Du wirst auch diese nächste Angelegenheit, wie Ich sie regeln werde, nicht verstehen. Doch glaube daran, dass Dein Himmlischer Vater alles nach besten Voraussetzungen ordnen wird, obwohl du es nicht verstehen wirst. Frage nicht nach, Meine Kleine, denn Ich werde es dir nicht beantworten können. Dein Verstand wird für Meine Anordnungen nicht ausreichen, denn Dein liebender Vater im Himmel ist der Allwissende und Allumfassende. Es bleibt immer ein Geheimnis, denn der Himmlische Vater hält nur das Beste für uns alle  bereit. 

Ich danke dir für deine Aufopferungen in den vielen Jahren und deine schwerwiegenden Krankheiten der Sühne. 

Das neunte Buch ist bereits gedruckt und ihr könnt es in allen Büchereien und in der Druckerei Mainz erwerben. In diesem Buch bekommt jeder Glaubende und Suchende eine Antwort auf die jeweiligen Probleme, denn sie werden gelöst. Jede glaubende Person wird lernen, alles leichter und dankbarer anzunehmen. Die Mut- und auch die Hoffnungslosigkeit werden verschwinden. Erwerbt diese kostbare Perle in euren Herzen und lasst den Himmel sprechen. Er wird euch lehren, nicht aufzugeben. Da wo die menschlichen Möglichkeiten erschöpft sind, beginnt erst die Wirksamkeit der Möglichkeiten des Himmlischen Vaters. Bedenkt, dass diese Meine Botschaften in die ganze Welt hinausgehen und das seit dreizehn Jahren. Alles entspricht Meiner vollen Wahrheit. Nichts ist aus Meiner kleinen Anne, alles ist aus Mir, eurem geliebten Himmlischen Vater. Er ist auch weiterhin der Lenker und Leiter der ganzen Welt. Er hält das Zepter in Seiner sicheren Hand. 

Es gibt nur eine Einzige Wahre Katholische und Apostolische Kirche, die von Meinem Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit eingesetzt wurde. Diese Kirche wie sie jetzt dargestellt wird, liegt in der völligen Verwirrnis, im Chaos und im Irrglauben. Die Modernistik muss ein Ende nehmen, denn sie hat viele Menschen vom wahren Glauben abgebracht und für das Unheil in dieser Welt gesorgt. Manche Menschen suchen nach dem wahren Glück und werden es nicht finden. Die heutigen Priester im Modernismus klären die Gläubigen nicht mehr in der Wahrheit auf denn sie sind selbst dem Irrglauben verfallen. Sie feiern eine Volksmesse am Mahltisch und gehen leer nach Hause ohne die Göttliche Kraft und Stärke aus einer Opfermesse zu empfangen. 

Meine Geliebten, bleibt dieser modernistischen Mahlgemeinschaft fern. Ihr werdet daraus keine Göttliche Kraft schöpfen können. Modernismus heißt auch Steh- und  Laienkommunion und auch die Mahlgemeinschaft am Volksaltar. Das kann gar nicht der Wahrheit entsprechen. Es gibt dort keine Opfermesse, denn diese Priester sind keine Opferpriester. 

Ich wünsche recht bald, dass Mein geliebter Priestersohn Rudi durch diese Heilige Opfermesse Göttingen retten wird. Es ist Mein Wunsch und Wille, dass  die wahre Heilige Opfermesse in der Stadt Göttingen präsent wird. Ich werde bei ihm sein, wenn er die Genehmigung in seiner Pfarrkirche einholt. Wie ihr wisst, ist die Erlaubnis vom  Papst Benedikt XVI in allen katholischen Kirchen von allen Priestern erlaubt. 

Glaubt und vertraut, denn die Göttliche Kraft kommt nur von Mir, dem Himmlischen Vater. Ich werde euch weiterhin lenken und leiten. Besonders am morgigen Tag benötigt ihr Meine Hilfe. Ihr nehmt durch das Requiem Abschied von Meiner kleinen Tochter Katharina, die bereits bei Mir im Himmel ist. Dieses Requiem wird in würdiger Weise im Tridentinischen Ritus gefeiert. Es war von Anfang an Mein Wille. Die heutigen Priester respektieren Meinen Willen nicht mehr. Sie leben nach ihrer Bequemlichkeit und sehen ihre finanzielle Absicherung. 

Viele Gäste werden am morgigen Tag von Meiner geliebten Katharina Abschied nehmen. Ihr werdet ihnen durch euer Verständnis und eure Liebe entgegenkommen. Alles wird nach Meinem Plan und Wunsch ablaufen. Bedenkt, dass dieser Tag auch der Sühnetag von Heroldsbach ist und viele werden auf diesen Sühnetag wegen Meiner kleinen Katharina verzichten. Das ist ein besonderes Geschenk des Himmels, Meine geliebten Gläubigen. Auch wenn ihr die Rechtsanwalts- Angelegenheit in Anspruch nehmt, wird es Meinem Plan entsprechen. Glaubt und vertraut und entwickelt  keine Ängste, denn Ich bin bei euch und lasse euch nie allein. Verlasst euch mehr auf die Göttlichen Kräfte, dann werden eure Sorgen vergehen. Euer Himmlischer Vater wird alles in der Liebe und Wahrheit regeln. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Vertraut auf Seine Liebe. 

Meine geliebte Tochter Katharina, die am 23. Februar in Quakenbrück beigesetzt wurde wird in naher Zukunft nach Meinem Willen zurück überführt und umgebettet werden. Ihr werdet durch den Rechtsanwalt und den kommenden Gerichtsbeschluss alles erreichen. Der Wille der Verstorbenen ist in dem Testament vom 28.11.2008 festgehalten und dieser Wunsch und Wille wird berücksichtigt werden müssen. Alles wird durch Mich, den Himmlischen Vater geregelt werden. Deshalb,  Meine Geliebten, macht euch keine Sorgen vor der Zukunft und der gerichtlichen Angelegenheit. Es ist Meine Sache, entwickelt keine besonderen Ängste, die euch beunruhigen werden. Habe Ich, der Himmlische Vater, bisher euch nicht immer in die richtigen Bahnen gelenkt?

Meine geliebte Katharina ist bei Mir im Himmel und ihr geht es sehr gut. Sie wird Fürsprache für euch einlegen, wenn ihr sie anruft. Ihr sollt in der menschlichen Kraft nicht versagen. Der Böse wird weiterhin seine Angriffe auf euch starten. Die Menschen werden euch verfolgen und verachten. Sie werden euch die Ehre nehmen. Ich bitte euch von Herzen, die Demütigungen dankbar anzunehmen. Sie sind gold wert. 

Von Meiner kleinen Katharina habe ich das Äußerste verlangt. Ihr Leben war ein einziges Opferleben. Die ganze Angelegenheit ihrer schweren Darm- und Demenzerkrankung wird in einem Buch verfasst, das recht bald gedruckt wird. Ihr, die ihr glaubt, könnt es privat erwerben. Es wird euch helfen, Krankheiten aus Gottes Hand anzunehmen und trotzdem nicht zu verzweifeln. 

So segne Ich euch mit allen Engeln und Heiligen und mit eurer Mutter und Königin vom Sieg in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. 

 

Die Liebe und die Treue werden ausschlaggebend für eure Zukunft sein. Glaubt und vertraut, dann wird euch nichts geschehen.

 

 

!!! DVD - Trid.Opfermesse Pius V. - 5,-- € und das Begleitbüchlein ‚Praxis des Glaubens' 2.-- € kann ab sofort bestellt werden bei Frau Dorothea Winter - Kiesseestr. 51 b - 37083 Göttingen
Tel. 0551/3054480 - Handy: 0171/6502860 - e-mail: D.Winter45@gmx.de

Den Schott (Messbuch) nach Papst Pius V., der zur Mitfeier des Heiligen Messopfers erforderlich ist, können Sie bestellen bei:

Mysterium Fidei
P. Josef Boxler sel.
Krummackerstr.21
Ch-4622 - Egerkingen
Schweiz

Anne Mewis, Kiesseestr. 51, 37083 Göttingen, Tel.: 0551/7707260, Fax: 0551/30988689
und Pfannerweg 10a - 88145 Opfenbach-Mellatz - Tel.: 08381/8917456
e-mail: annemewis@gmx.de - www.anne-botschaften.de
drucken  zurück